Alle Fotos auf dieser Seite unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Zustimmung nicht weiterverarbeitet werden ! 

Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online

Besucher seit dem 17.08.2015

Die Baureihe 150

Die Br 150 ist eine für die DB eine Einheitslok für den schweren Güterzugdienst.

Die ab 1957 gebaute 150 war die erste schwere Güterzug Lok aus dem Einheitslokprogramm. Bis 1973 wurden insgesamt 194 Lokomotiven geliefert. Wie alle Einheitsloks hatte die Baureihe 150 Drehgestelle als geschweißte Kasten-Konstruktionen mit Drehzapfen und geschweißte Kastenaufbauten mit runden Lüftergittern.

 

Stromsystem Einphasen-Wechselstrom 15 000Volt, 16 ²/³ Hz

Nennleistung
4500 kW

Größte zulässige Geschwindigkeit 100 km/h  
Achsanordnung
Co´Co´

Größte zulässige Anfahrzugkraft 43,7t  
Anzahl Fahrstufen 28  
Anzahl Fahrmotoren 6  
Antriebsart Tatzlagerantrieb oder Gummiringfederantrieb mit zweitseitigem Stirnradgetriebe  
Übersetzung des Zahnradgetriebes 1:3,727  
Dienstgewicht mit Tatzlager 125t  
Dienstgewicht mit Gummiringfeder 128t  
Länge über Puffer 19 490mm  
Drehzapfenabstand 9 700mm  
Achsstand der Drehgestelle 4 450mm  
Gesamtachsstand 13 300mm  
Treibraddurchmesser neu 1 250mm  
Kleinster befahrbarer Krümmungshalbmesser  140m  
Indienststellung 1957-1973  
Beschaffungskosten Ca. 1.700.000,00 DM